Get Adobe Flash player

„Die Spannung war kaum auszuhalten“

E-Jugend schafft ganz knapp die Teilnahme am Final-Turnier in Bremen

Die glücklichen Sieger und ihre Trainer

Der seit 2002 von der EWE durchgeführte überregionale EWE-Cup ist sehr beliebt. Denn die jeweils drei Erstplatzierten dürfen am Endturnier auf den Plätzen des SV Werder Bremen am Weserstadion teilnehmen. Das Endspiel findet im Mai 2020 direkt vor einem der letzten beiden Heimspiele des SV Werder Bremen nicht am, sondern im Weserstadion statt und zwar direkt vor dem Bundesligaspiel vor tausenden Zuschauern. Da möchte am liebsten jede Mannschaft dabei sein. Deshalb werden die jeweils zwölf Teilnehmer zu den vier regionalen Qualifikationsturnieren unter vielen Bewerbern ausgelost. In diesem Jahr gehörte die E-Jugend der JSG Detern/Filsum dazu. In den drei E-Jugend-Teams der JSG Detern/Filsum spielen insgesamt 30 Kinder. Aus jedem Team wurden drei bis vier Spieler(innen) ausgewählt und als SG Jümme gemeldet.

Wie alle anderen Mannschaften auch sind sie am Sonntag, 8. September, mit großer Freude, etwas Stolz und mit einem Funken Hoffnung im Gepäck zum FTC Hollen gefahren, dem Gastgeber des Qualifikationsturniers unserer Region. Was die Mannschaft  erwartete, wusste niemand. Wie stark sind namenhafte Teilnehmer wie SV Wittmund oder TuS Esens?

Nachdem die SG Jümme die Gruppe A als Dritter überstanden hatten, ging es im Viertelfinale gegen den Zweiten der Gruppe B: SV Wittmund. Mit der  Taktik  „Wer wagt, gewinnt!“ wurde voll auf Angriff gespielt, um das gute Aufbauspiel der Wittmunder gar nicht erst zuzulassen. 2:0 war die Belohnung und die SG Jümme stand im Halbfinale. Bremen war nah!

Nun ging es gegen die Nachbarn aus Hollen. Doch gegen den späteren souveränen Turniersieger mussten sich die SG Jümme mit 0:2 geschlagen geben.

Blieb das Spiel um Platz 3 gegen Fresena Ihren, das unbedingt gewonnen werden musste. Bremen war immer noch nah! Das hart umkämpfte und ausgeglichene Spiel endete gerecht 0:0. Doch nur eine Mannschaft durfte nach Bremen!  Das 8-Meterschießen – jede Mannschaft musste drei Schützen benennen – wurde auf das Tor vor der Sitzplatztribüne des FTC Hollen ausgetragen. Dort saßen und standen 200 Zuschauer. Die Spannung war kaum auszuhalten!

Die SG Jümme startete mit einem Fehlschuss. „Das war’s“, dachten viele und die Trainer überlegten schon, wie sie die Kinder trösten können. Doch Fresena Ihren vergab den „Matchball“ und es stand 2:2! Das entscheidende Duell konnte die SG Jümme für sich mit 3:2 entscheiden. Damit war die Fahrkarte für das Final-Turnier in Bremen gelöst.

Die Freude war riesengroß! Emotion pur! Welch ein Spektakel! Knapper kann man ein Turnier nicht gestalten. Die Nerven der Trainer und der Eltern hatten wirklich gelitten! 

Jetzt freuen sich die Jungs und Mädchen der E-Jugend SG Jümme auf Bremen! Sie sind dabei und zurecht stolz darauf!

Peter Peters

SPENDE FÜR E-JUGEND

Die E-Jugend der JSG Detern/Filsum wurde von der Familie Meyer mit schönen Trainingsanzügen ausgestattet. Insgesamt spielen rd. 30 Kinder in den drei Mannschaften. Das Trainerteam sowie die Kinder bedankten sich mit einem Gutschein sowie dem schönen Mannschaftsfoto vor dem EDEKA-Markt in Detern.